Vergleich: Die besten Bienenstockwaagen

Hintergrundinformationen

Die Bienenstockwaage ist ein bewährtes Werkzeug des Imkers und sehr beliebt im Imkereibedarf. Seit vielen Jahrzehnten wird die analoge Bienenwaage benutzt, um das Gewicht des Bienenstocks zu verfolgen. Daraus lässt sich die Entwicklung des Honigertrags sowie die Entwicklung der Volksstärke ableiten. Seit ca. 15 Jahren setzen sich immer mehr die digitalen Beutenwaagen (“Funkwaagen”) durch. Der Einsatzzweck bleibt aber gleich: Die konstante Überwachung der Gewichtsveränderung. Digitale Stockwaagen bieten allerdings den Vorteil der Datenübertragung an. Die Bienenstockwaage ist online und die Imker können auf dem heimischen Computer oder Smartphone jederzeit das aktuelle Gewicht und die Gewichtsveränderungen ablesen.  

Digitale Bienenstockwaagen

Für diesen Artikel habe ich mir alle digitalen Bienenstockwaagen genauer angeschaut. In der obigen Tabelle sind vier von Ihnen direkt miteinander verglichen. Im folgenden Text gehe ich auf einige der wichtigsten Kriterien im Detail an. Außerdem gebe ich einen Überblick über den DIY/Selbstbau-Weg, einen kurzen Teaser zur Demokratisierung der Stockwaage und eine Liste aller von mir betrachteten Beutenwaagen.     

Gewicht messen kann jede Bienenwaage, aber welche Kriterien sind sonst noch wichtig. Im folgenden beschreibe ich meine Gedanken zu den Themen Datenübertragung, Akkulaufzeit, Software und Preis. 

Datenübertragung

Die wichtigste Funktion ist die Datenfernübertragung - zumindest für Deutschland sieht die Situation wie folgt aus: Die Messdaten müssen von der Bienenstockwaage zum Imker gelangen. Es gibt drei Möglichkeiten: 

  1. Der Imker liest die Daten ab
  2. Datenkurzübertragung (z.B. Wlan) 
  3. Datenfernübertragung (z.B. Sim-Karte)

Wenn der Imker die Daten ablesen muss, bieten elektronische Beutenwaagen kaum noch Vorteile gegenüber ihren analogen Vorgängern. Übertragung per Wlan ist prinzipiell eine gute Alternative, allerdings stehen die wenigstens Stöcke in Wlan-Reichweite. Höchstens Stöcke die auf Dächern oder im Garten stehen, haben Wlan-Empfang.

Übertragung per Sim-Karte 

Die flexibelste und beste Lösung ist die Übertragung per Sim-Karte, denn mit dem richtigen Netz kann der Bienenstock überall stehen. In Deutschland hat GSM z.B. eine Netzabdeckung von 98%. Eine Sim-Karte bedeutet aber auch, dass es laufende Kosten gibt. Viele Anbieter verstecken diese Tatsache leider, indem sie ohne Sim-Karte ausliefern und diese Last an den Käufer abgeben. Dies trifft z.B. auf Beewatch und Broodminder zu. Ich persönlich empfehle Anbieter, die bereits eine eingebaute Sim-Karte haben. Diese Systeme werden in der Praxis einfach besser funktionieren, der Aufwand für den Kunden ist deutlich niedriger und vom Preis wird sich unter’m Strich wohl meistens auch nicht viel tun. Bienenstockwaagen mit eingebauter Sim-Karte sind z.B. Beesaver und Hivewatch. 

Akkulaufzeit

Bei Elektroprodukten im Bienenstock ist die Akkulaufzeit generell ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium, denn das regelmäßige Aufladen ist für vielbeschäftigte Imker eine zusätzliche Sorge. Außerdem erfordert das Aufladen teilweise einen zusätzlichen Eingriff in den Bienenstock (bei aproneX Pro haben wir deshalb eine Akkulaufzeit von einem Jahr). Bei Stockwaagen ist dies weniger kritisch, da die Waage unter dem Bienenstock platziert ist und relativ einfach herausgezogen werden kann, ohne die Bienen zu stören. Außerdem bieten Stockwaagen relativ viel Platz für größere Akkus. Dies zeigt sich auch im Vergleich - die meisten Bienenwaagen bieten zwischen 6 und 18 Monaten Akkulaufzeit.

Software für Stockwaagen

Als Technologie begeisterter Imker lege ich viel Wert auf eine gute Harmonie aus Hardware (also der Bienenstockwaage) und der Software. Aber auch der Otto Normalimker sollte bei der Auswahl der Stockwaage darauf achten, dass die Stockwaage mit einer guten Software Oberfläche kommt. Interessanterweise habe ich bei keinem Anbieter eine native App (also für Iphone oder Android) gesehen. Das ist nicht weiter schlimm, da gute Web Apps in der Regel ausreichen. Ich hatte nicht auf alle Software Oberflächen Zugriff, aber die gesehenen sind teilweise ziemlich zugeclustert mit Informationen (z.B: Wolfwaagen). Zusätzlich gibt es teilweise spannende Integrationen, beispielsweise in das Trachnet. 

Preis

Es gibt große Preisunterschiede bei Stockwaagen. Der Anbieter Wolfwaagen kratzt mit einer einzelnen Waage bereits an der 1000€ Marke. Im günstigeren Preissegment gibt es Anbieter wie Hivewatch die unter der 500€ Marke liegen. Hier ist das Hauptproblem, dass die meisten Imker mehrere Bienenwaagen wollen. Das wird dann schnell sehr teuer. 

Manche Anbieter wie Hivewatch bieten günstigere “Zweitwaagen” an. Man braucht dann eine Hauptwaage mit Sim-Karte und Funkmodul und kann dann mehrere günstigere Stockwaagen über die Hauptwaage betreiben. Das funktioniert allerdings nur für einen einzigen Standort. Ich denke, dass man in der Regel nur 1-2 Bienenstockwaagen pro Standort braucht. Daher ist es wichtiger,  gute und günstige Stockwaagen zu haben, die autonom an unterschiedlichen Standorten funktionieren. 


mehr über aproneX erfahren

Bienenstockwaage selber bauen

Wegen der insgesamt doch sehr hohen Preise für Funkwaagen, werden Stockwaagen der Marke Eigenbau immer beliebter. Viele bastelfreudige Imker entwickeln Vorrichtungen um das Gewicht von zuhause aus zu überwachen. Jedoch ist Vorsicht geboten. Die vermeintlich billigere selbstgebaute Bienenstockwaage wird oft nicht dauerhaft den extremen Outdoor Bedingungen gerecht. Die Kosten für Datenübertragung lassen sich nicht einsparen und die Akkulaufzeit mit Amateuerausrüstung (z.B. Rasberry Pi) wird in der Regel wesentlich kürzer sein. Die Fehleranfälligkeit und natürlichen Einschränkungen können schnell zu Frustration führen. Falls doch Interesse an einer selbstgebauten Bienenstockwaage besteht, kann ich dieses Tutorial empfehlen.

Sollen wir die Stockwaage demokratisieren?

Aufgrund von vielfachen Anfragen unserer Kunden überlegen wir aktuell eine Stockwaage nach dem Prinzip gut&günstig zu entwickeln und so mehr Imkern diese Technologie zugänglich zu machen. Dafür brauchen wir aber noch mehr Meinungen, hilf uns durch das ausfüllen dieses kurzen Fragebogens: Zum Fragebogen

Sollten wir das Projekt umsetzen, bekommen alle Leute die den Fragebogen ausgefüllt haben ein Vorkaufsrecht und einen extra Rabatt. Umso mehr Leute uns Feedback geben, desto wahrscheinlich werden wir die Stockwaage umsetzen - also gerne mit euren Imkerkollegen und in den sozialen Netzwerken teilen. 


Anregungen oder Kritik?

Zum Schluss noch eine Liste von allen betrachteten Stockwaagen und allen selbstgebauten (DIY) Stockwaagen

Keywords: Stockwaage, digitale Stockwaage, Vernüberwachung, Vergleich

Liste kommerzieller Stockwaagen 

http://beewatch.de/?lang=en

https://hivewatch.ch/de

https://broodminder.com/products/broodminder-w

https://www.4bees.at/en/web/guest/p/electron4bees-3g-stockwaage

https://www.beesaver.at/ 

https://www.beebrother.com/

https://bienenwaage.de/deutsch/SMSwaage.html

http://www.we-gro.de/ 

http://eshop.operchip.com/index.php?id_category=53&controller=category&id_lang=6

http://livelco.eu

XLog Bienenstockwaage

https://www.connectedbeekeeping.fr/de/kaufen-2/

https://mybeepad.com

https://www.wolf-waagen.de


Liste von DIY Bienenstockwaagen

https://beelogger.de/

http://www.imker-stockwaage.de/

https://www.honey-pi.de/

https://makingthingswork.wordpress.com/2011/09/15/70/

https://hiveeyes.org/

https://makezine.com/projects/bees-sensors-monitor-hive-health/

https://www.euse.de/wp/blog/series/bienenwaage/